4. Etappe Jakobsweg Uckermark

15 km / 4 Std.
Start: Stolpe/Oder
Ziel: Angermünde


Mit dieser Etappe auf dem Jakobsweg verlassen wir den Nationalpark Unteres Odertal. Nachdem wir die Hügel der Moränen von Stolpe aus durchwandert haben, erreichen wir Angermünde. Hier lohnt ein kurzer Abstecher zur Mündeseepromenade mit Gesteinsskulpturen aus eiszeitlichen Findlingen. Ketzer-Angermünde, dieser Ruf haftet der Stadt aus dem Mittelalter an. Davon muss man sich nicht abschrecken lassen. Was es damit auf sich hat, kann man bei einer „Ketzer-Führung“ erfahren, dazu ein Spaziergang über den Marktplatz mit seinen Figuren, zu den Kirchen und Gesteinsskulpturen aus eiszeitlichen Findlingen an der Mündeseepromenade, die Stadt bietet eine Menge Abwechslung.

 

Sehenswertes:

  • Angermünde: historischer Stadtkern Franziskanerkloster, Marienkirche, Ketzerführung, Skulpturenpfad am Mündesee, Tierpark Angermünde

Übernachtung:

  • Crussow, Angermünde

Versorgung:

  • Jugend-Landhof Crussow, Gastronomie Angermünde

Kartenempfehlung:

  • Radwander- und Wanderkarte Angermünde, Eberswalde, Niederfinow, Bad Freienwalde; Verlag Dr. Barthel, Maßstab 1:50 000, ISBN 978-3-89591-101-9; 5,90 EUR, bestellbar unter www.tourismus-uckermark.de/prospekte

Abreise:

  • ab Bhf Angermünde verkehren Regional- und Fernzüge Richtung Berlin bzw. zurück zum Ausgangsort Tantow/Mescherin

 

Tour herunterladen als: GPX KML
Zurück