Dorfkirche und Erbbegräbnisstätte Zützen

Etwas abseits vom Jakobsweg, lohnt es sich dennoch ein Abstecher in den kleinen Ort Zützen. Die kleine evangelische Dorfkirche befindet sich im Ortskern direkt auf dem Friedhof. Sie besteht aus nur einem Saal, dessen Wände aus Feldsteinen errichtet worden sind, und einem Satteldach. Das Gebäude wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet.
Auf dem Friedhof, eingebaut in die Kirchhofsmauer, befindet sich auch die Erbbegräbnisstätte der Familie von Bredow, ein Bauwerk von kunstgeschichtlicher Bedeutung.

Es gibt zwei Alternativen, um nicht den selben Weg zurück zulaufen.
Variante1 führt von Zützen nach Criewen entlang der Bernd von Arnim Str. direkt zur Ortsmitte - Nationalparkhaus, Lenné-Park und Kirche, weiterführend zum Jakobsweg.
Variante 2 etwas länger, wird man aber dafür mit schönen Ausblicken in die Polder des Nationalpark Unteres Odertal belohnt, verläuft ein kurzes Stück auf dem Deich entlang. Vorbei am Lenné-Park über die Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße und rechts abbiegen. Im nächstgelegen Ort Criewen führt ebenfalls ein Brücke über den Kanal und man gelangt direkt in den Ortskern und zurück zum Jakobswegs, der am Rand des Ortes in südliche Richtung (Stolpe) weiter verläuft.


Kontakt
Dorfgemeinschafts Verein Zützen e.V.
Zützener Dorfstr. 8
16303 Schwedt OT Zützen
Tel.: 03332 - 839509
info@dorfverein-zuetzen.de
www.dorfverein-zuetzen.de

 

Zurück