Fensterblick in eine neue Ausstellung von Anne Franke

07. Januar - 15. März 2021, Foyergalerie

Die Bilder und Plastiken der Künstlerin Anne Franke sind inspiriert von expressiver Formsprache und Farbigkeit. Frühen Einfluss darauf hatte der Wismarer Maler Hans Mühlemann, der ihr Talent förderte. Anne Franke studierte u. a. Kunst auf Lehramt, leitete selbst mehrere Kurse und strebte stets die eigene künstlerische Fortbildung in verschiedenen Künstlerwerkstätten an.
Hauptthema ihrer Arbeiten ist der Mensch, vorzugsweise die Darstellung seiner inneren Auseinandersetzung mit Lebensphasen und Situationen. Frankes Einzeldarstellungen könnte man deshalb als Szenenbilder benennen. Eckige und verformte Bildelemente sind Teil ihrer künstlerischen Ausdrucksweise, um die Fragilität des menschlichen Wesens oder eben auch Kraft und Stärke deutlich zu machen. Dabei gilt für sie nicht nur schöne Bilder zu malen, denn sie sagt selbst, das Leben sei schön, aber nicht immer! Und ein Künstler hat nicht die Aufgabe, die Dinge zu verklären.

Foyergalerie geöffnet*: Do-So, 14 -18 Uhr
*Auf Grund des Lockdowns bleibt die Galerie vorübergehend für den Besucherverkehr geschlossen. Wir bitten um Verständnis und öffnen sobald dies wieder möglich sein wird.


Kontakt & Informationen
MKC Templin
Prenzlauer Allee 6
17268 Templin
Tel.: 03987 - 551063
www.multikulturellescentrum.de

 

Zurück