Uckermärkische Musikwochen



10. August bis 1. September 2019

Eröffnungskonzert – MAGNIFICAT
Der “Stile Moderno” in der Musik von Claudio Monteverdi bis zu Johann Sebastian Bach: Magnificat, Musik von Biagio Marini, Gregorio Allegri, Alessandro Grandi, Claudio Monteverdi, Marco Uccellini, Giovanni Battista Bovicelli u.a.
Joachimsthalsches Gymnasium in Templin
10. August, 19 Uhr

Meine Zither, meine Seele
Franja Kočnik (Slowenien), Zither
Musik von J.S. Bach (arr. Georg Glasl), Simon Schneider, Antonin Smetak, J. B. Bauer (arr. Leopold Hurt); Frederik Schwenk, Harald Oberlechner, Rudolf Gregor Knabl, Mark Pogolski, Žiga Stanič, Janez Dovč
Fürstenwerder, Antiquariat Nils Graf
11. August, 15 Uhr


Ich sachs eins mals
Thomas Friedlaender (Dresden), Zinken, Trompeten, Hörner, Trommeln und Schlagwerk
Improvisationen auf historischen und modernen Instrumenten, u.a. über Musik des Glogauer Liederbuchs (um 1480)
Fürstenwerder, Heilands-Kirche
11. August, 17 Uhr

Der west-östliche Divan
Regie Georg Friedrich Händel: Neun deutsche Arien, traditionelle Gesänge und Lieder aus Kurdistan und Isfahan
Fürstenwerder, Kultursaal
11. August, 19 Uhr

Hallelujajaja!
Musik von Georg Friedrich Händel bis Leonhard Cohen
Kooperation mit Kulturfeste im Land Brandenburg e.V.
Ponderosa, Gutshaus Stolzenhagen
17. August, 16 Uhr

¿Donde son estas serranas? Mysterious Songs of Love and Beauty –
Music from the Acoustic Neighbourhood
Antje Rux, Sopran; Marthe Perl, Viola da Gamba, Lee Santana, Laute; Andreas Wahl, E-Gitarre Valderrábano „Donde son estas serranas“ u.a.
Kirche Fergitz
17. August, 16 Uhr

Fürchte dich nicht!
sequere vocem – das Vocalensemble; Orgel/Continuo: Jack Day; Violine: Johanna Staemmler; Leitung: Matthias Mehnert
Zwischen Leben und Tod – Trostmusik von Johann Sebastian Bach u.a. mit den Motetten "Jesu, meine Freude" und "Fürchte dich nicht" sowie der berühmten Chaconne d-Moll für Violine.
Kirche Schmiedeberg
17. August, 17 Uhr

Chronica 1599 
Musik und Texte aus dem Baltikum
June Telletxea, Sopran; Christoph Burmester, Tenor; Niklas Trüstedt, Viola da Gamba und Sprecher; Andreas Arend, Laute und Viola da Gamba
1599 veröffentlichte Matthäus Waissel, Pfarrer zu Bartenstein, seine Chronik Preußens, Kurlands und Livlands. Er konnte zurückblicken auf zwei in Frankfurt (Oder) gedruckte Lautenbücher, die internationale und bestens zusammengestellte Musik der Renaissance enthalten. Stücke daraus und seine Texte ergänzen sich zu einem literarischen Konzert, das diese Epoche zum Leben erweckt.
Werke von Matthäus Waissel, Claudin de Sérmisy, Jakob Arcadelt, Orlando di Lasso u.a.
Lychen, Kaffeemühle
18. August, 16 Uhr

Scherzi musicali
Szczecin Vocal Project & Consortium Sedinum
Claudio Monteverdi „Scherzi Musicali“ 1607, Adriano Banchieri „La Barca di Venetia per Padova“ 1605 sowie Werke von Giovanni Bassano, Barbara Strozzi, Dario Castello und Biagio Marini
Musikkirche im Labyrinthpark Malchow
18. August, 16 Uhr

Das Hohelied Salomos
Sängerinnen und Sänger der HfM Hanns Eisler Berlin, Kooperation mit Kulturfeste im Land Brandenburg e.V.
St. Maria auf dem Berge Boitzenburg
18. August, 16 Uhr

Küssen kann uns recht verbinden
Franz Vitzthum, Countertenor
United Continuo Ensemble
Liebes-, Trink- und Studentenlieder von Adam Krieger (1634-1666)
14 Uhr Kaffee und Kuchen von der Volkssolidarität Brüssow
15 Uhr Ausstellung: Ulrike Bunge (Berlin), Stipendiatin des Kunsthofes b2019
18 Uhr Ausklang
Kunsthof Barna von Sartory in Grimme
24. August, 16 Uhr

Viola da Samba
Nadine Balbeisi, Sopran; Fernando Marin, Viola da Gamba, Jean Kleeb, Clavichord
Ein zauberhafter Mix aus Renaissance bis Bossa
Schafstall Gut Temmen in Temmen
24. August, 16 Uhr

Musizieren im Consort
Das Gambenconsort Pankow zu fünft mit neun Instrumenten:
Elizabeth Fish, Franziska Günther,
Irene Klein, Doris Runge, Silke Strauf
Musikalische Leitung: Irene Klein
Die Lieblingsmusik der Musikerinnen für Gambenconsort durch die Jahrhunderte – von Isaak und DuCaurroy bis Young und Purcell
Dorfkirche Luckow, Luckow-Petershagen
24. August, 17 Uhr

Komponistinnen!
fiorentina Quartett: Beatrix Hülsemann,  Violine
Julia Prigge, Violine; Kirstin Maria Pientka, Viola, Petra Kießling, Violoncello
Streichquartette von Emilie Mayer, Fanny Hensel, Maddalena Lombardini Sirmen
Kirchlein im Grünen Alt Placht
25. August, 15 Uhr

Motetten, Tänze und Canzoni
Roland Wilson, Zink, stiller Zink, Krummhorn, Blockflöte
Anna Schall, Zink, stiller Zink, Krummhorn, Blockflöte
Nora Hansen, Dolzaina, Pommer, Dulzian, Krummhorn, Blockflöte
Adrian Rovatkay, Dolzaina, Pommer, Dulzian, Krummhorn
Arno Schneider, Regal
Leitung: Roland Wilson
Musik von S. Scheidt, J.H. Schein, G. Frescobaldi, A. Gabrieli, Cipriano de Rore, O. di Lasso und von dem berühmten Komponisten Anon I. Maus
Open Air am Jüdischen Museum Schwedt
25. August, 15 Uhr

Stabat Mater
Viola Blache, Sopran; Concerto Grosso Berlin: Beatrix Hellhammer und Britta Gemmeker Violine; Ernst Herzog, Viola; Andreas Vetter, Violoncello; Friederike Däublin, Violone
Carlo di Gesualdo: "Ave Regina coelorum", Arvo Pärt: "Summa", Luigi Boccherini "Stabat mater", Arvo Pärt: "Psalom", Carlo di Gesualdo: "Ave, dulcissima Maria"
Franziskanerklosterkirche Angermünde
25. August, 17 Uhr

Trionfo di Bacco
Capella de la Torre, Leitung: Katharina Bäuml
Konzert über Musik und Wein – mit Weinverkostung, evtl. mit Christian Soyeaux
Pferdestall Battin
31. August, 16 Uhr

Königliche Meisterschaft und Musikalisches Opfer
Ensemble baroque-e-motion: Traversflöte: Regina Gleim; Barockgeige: Kerstin Linder-Dewan; Barockcello: Julia Kursawe; Cembalo: Marton Borsányi
J. S. Bach Triosonate und weiter Stücke aus dem “Musikalischen Opfer”; C. Ph. E. Bach Flötensonate und Violinsonate, J. J. Quantz Flötensonate; J. F. Fasch Triosonate
Gut Bietikow, Bietikow
31. August, 16 Uhr

Der Polnische Pracher – Die beständige Argenia
Aldona Bartnik, Consortium Sedinum
„Der Polnische Pracher“, Instrumentalfragmente und Sopran-Arien aus der Oper „Die beständige Argenia“ von Johann Valentin Meder u.a.
Dorfkirche Frauenhagen bei Biesenbrow
31. August, 17 Uhr


Revolutionen in der Vokalmusik –
Vokalmusik von Karl Jenkins und die Vokalmusik der Renaissance
Kammerchor Prenzlau, Preußisches Kammerorchester, Schlagzeugensemble, Dirigent: Jürgen Bischof
Karl Jenkins (*1944) Adiemus – Songs of Sanctuary (1995) & Chormusik von H. Isaac, G. P. da Palestrina, O. di Lasso und T. L. de Victoria
Kooperation mit der Uckermärkischen Kulturagentur
Jacobikirche Prenzlau
31. August, 19 Uhr

Landlust – Lieder und Kammermusik der Romantik
Kathleen Danke, Sopran; Friederike Lehnert, Violine; Thomas Höhne, romantische Gitarre, Laute; Hildegard Saretz, Hammerflügel
Werke von J. Haydn, C.M. von Weber, F. Sterkel
Rotes Haus Polßen
1. September, 15 Uhr

Der romantischste aller Fürstensöhne
Ensemble Con Fortepiano
Beatrix Hülsemann, Violine; Chang-Yun Yoo, Viola, Martin Seemann, Violoncello, Mira Lange, Hammerflügel
Klavierquartette von Louis Ferdinand von Preußen und Jan Ladislav Dussek
Scheune Gutshof der deutschen Romantik Bülowssiege
1. September, 16 Uhr

Von Hildegard von Bingen bis zu neuer slowenischer Musik
Gallina Frauenvokalensemble (Slowenien)
Vokalmusik von Hildegard von Bingen, Jacobus Handl Gallus, Andrea Basevi Gambarana, Peter I. Tschaikowsky, Zoltan Kodály, 10. Andrej Makor u.a.
Dorfkirche Berkholz-Meyenburg
1. September, 17 Uhr



Veranstalter
Uckermärkische Musikwochen e. V.

Karten und Informationen
Tel.: 0331 - 9793301
info@uckermaerkische-musikwochen.de
www.uckermaerkische-musikwochen.de
www.reservix.de und alle Stadt- und Touristinformationen

Zurück