Wildnis-Erlebnispfad

Die Nationalparkverwaltung lädt zu einer ganz besonderen Naturerfahrung ein.
Entdeckt auf dem Wildnis- Erlebnispfad die Entwicklung des Nationalparkwaldgebietes "Densenberge" zu einem Naturwald. In diesem Wildnisgebiet darf sich die Natur frei von Menschenhand unberührt entwickeln. Es gilt der Grundsatz "Natur Natur sein lassen". Mit diesem Angebot wird ein wichtiger Aspekt der naturkundlichen Bildung gemäß dem Nationalparkplan realisiert. Danach sind Entwicklungszonen der Wildnis mit ihrer wiedererlangten Ursprünglichkeit und Eigendynamik ganz besondere Erlebnisräume mit einer großen Bedeutung für die heimische Fauna und Flora und damit für die Erhaltung der europäischen Biodiversität.


Nach dem Sturmereignis „Xavier“ im Oktober 2017 wurde das Waldgebiet in unmittelbarer Nähe des Nationalparkzentrums zum Naturerlebnistrail. Der Wald wurde nicht beräumt, sondern auf einer Länge von 1.000 Metern in seiner vom Sturm gestalteten Ursprünglichkeit belassen, so dass Besucher nun Wildnis und die weitere Waldentwicklung ohne Zutun des Menschen unmittelbar erleben können. Es ist ein gewisses Maß an körperlicher Fitness sowie waldtaugliche Bekleidung erforderlich, um einige liegende Bäume zu überklettern.

Länge: 1 km

Start/Ziel: Criewen Nationalparkzentrum

Anreise: Bahn bis Angermünde, weiter mit Nationalparklinie (Bus 468) nach Criewen, Ausstieg Nationalparkzentrum

Parkplatz: Criewen Nationalparkzentrum

Kontakt
Nationalpark Unteres Odertal – Verwaltung
Park 2
16303 Schwedt/Oder OT Criewen
Tel.: 03332 - 26770
www.nationalpark-unteres-odertal.eu

Zurück