Auf den Spuren des Bibers

 

In den Altarmen der Oder vor Mescherin konnte sich die Auenlandschaft ungestört entwickeln und bietet einen Naturraum wie aus dem Bilderbuch. Vor allem die Spuren der Biber sind hier unübersehbar. Von Kanuführerin Frauke Bennett erfahren Sie vieles über die seltenen Pflanzen und Tiere, die uns unterwegs begegnen. An interessanten Stellen nehmen wir uns Zeit, holen die ein oder andere seltene Pflanze aus dem Wasser, um ihr unter die Blätter zu schauen, beobachten den Flug des Seeadlers oder der Rohrweihe, lauschen den Rohrsängern, schauen der Bartmeise bei der Jagd nach Insekten zu oder folgen dem Flügelschlag einer Libelle. Langsam ergibt sich so ein Gesamtbild über das ökologische Zusammenspiel der Arten in der Wildnis der Flussaue

 

Termine:

April bis Oktober auf Anfrage
 

Treffpunkt:

Mescherin, am Park-Restaurant

 

Dauer:

ca. 6 Stunden, mit Picknick-Pause, Länge rund 12 km, Nationalpark Unteres Odertal
 
Anfahrt ÖPNV:
RE66/RB66 nach Tantow
weiter mit dem Fahrrad nach Mescherin (ca. 7 km)
 
Kosten:

45,- EUR pro Person, Kinder bis 16 J. 35,- EUR, Kinder bis 12 J. 15,- EUR

 

Anmeldung/Anbieter:

flusslandschaft reisen
Frauke Bennett
Dorfstr. 16a
17329 Hohenholz
Tel.: 039746 - 22891
Mobil: 0172 - 1979316
info@flusslandschaft-reisen.de

www.flusslandschaft-reisen.de

 

 

Zurück