Kathrin Bohm-Berg & Christian Berg

Im Geist des Reformwohnbaus der Weimarer Republik erbaute der Templiner Architekt Max Söhnert Anfang der 30er-Jahre am Rande Templins 5 Siedlungshäuser, die bald den markanten Spitznamen „Klein Moskau“ erhielten. Dies wohl deshalb, weil in der Anfangszeit dort Mitglieder der KPD wohnten und angeblich auch in einem der Häuser Flugblätter gedruckt wurden. Derlei Fundstücke fanden Christian Berg und Kathrin Bohm-Berg nicht, als sie 2017 eines der Häuser erwarben, doch hatte sich in Haus und Garten noch sehr viel von dem ursprünglichen Charme zwischen Handwerk, ländlichem Leben und Moderne erhalten. Vor allem verliebten sie sich in den damals arg verwilderten Garten mit seinem beeindruckenden Bestand an alten Obstbäumen, den sie inzwischen behutsam freigelegt haben und ihm nun Jahr für Jahr neue Gestaltungselemente hinzufügen.

 

Tipp: Zu den Offenen Gärten wird ein Gartenflohmarkt veranstaltet und Apfelsaft aus eigener Ernte angeboten.


Gartengröße
1.100 m²

Geöffnet
28./29.05.2022


weitere Informationen
Erfrischungen werden angeboten, Hunde sind angeleint erlaubt, für Rollstuhlfahrer geeignet, Parkplatz vorhanden

 

Kontakt
Kathrin Bohm-Berg & Christian Berg
Knehdener Straße 92
17268 Templin
Tel.: 0172 - 3966694

Zurück