Rund um Temmen

7 km / 2 Stunden
Rundwanderweg
Start: Parkplatz Düstersee, Temmen

Der Ort Temmen liegt mitten im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin eingebettet zwischen viele Seen. Am Düstersee, direkt gegenüber vom Gut Temmen startet die Wanderung.
 

Wer sich für die Wanderung etwas Stärken oder Proviant einpacken möchte, der kann im Hofladen vom Gut Temmen einkaufen (geöffnet: Donnerstag 14-18 Uhr, Freitag 10-18 Uhr, Samstag 10-16 Uhr).
Danach starten wir die Wanderung auf dem Parkplatz am Düstersee in südliche Richtung. Schon auf den ersten hundert Metern hat man einen tollen Blick über den 45 ha großen Natursee mit seiner kleinen Insel und seinem steinigen Ufer. Schon bald erreichen wir den Großen Krinertsee mit seiner schönen Naturbadestelle mit Sandstrand. Ein schmaler Pfad führt am Ufer des Krinertsees entlang - vorbei an alten Eichen und einer kleinen Landzunge mit Blick über weite Teile des verschlungenen Sees. Nur wenige hundert Meter weiter überqueren wir die Ucker. Sie entspringt südwestlich vom Krinertsee und nimmt dann ihren Lauf durch Düstersee weiter zum Oberuckersee. Kurz darauf führt uns der Pfad auf dem Feldweg mit weitem Blick über die hügelige Landschaft in Richtung Hohenwalde. Dort angekommen lohnt sich der Abstecher ins Kunsthaus Hohenwalde (geöffnet: Freitag 15-20 Uhr, Samstag/Sonntag 10-20 Uhr und nach Vereinbarung). In der Galerie gibt es wechselnde Ausstellungen, Workshops werden angeboten und der Skulpturengarten lädt zu einer kleinen Pause ein. Der Skulpturengarten wird auch im Rahmen der Offenen Gärten Uckermark geöffnet.

Weiter gehts es auf einer alten Pflasterstraße in Richtung Neu Temmen. Auf dem Weg dorthin Treffen wir auf den sagenhaften Rastplatz "Vom schlafenden Riesen". Durch die künstlerische Gestaltung von Rastplätzen hat der Verein Uckermärkischer Mythengarten e.V. eine Möglichkeit gefunden, alte Sagengeschichten zu erzählen. Ein schmaler Pfad führt sogar in den Wald zum "schlafenden Riesen". Kurz darauf erreichen wir den Ort Neu Temmen. Hier lohnt sich ein Abstecher zur NABU Dorfkirche (500 m). Anwohner, Besucher und Freunde, denen der Erhalt der Kirche am Herzen liegt, haben sich zur Aktionsgruppe NABU-Kirche zusammengefunden. Die Pforten sind geöffnet für Veranstaltungen und Gottesdienste rund um die Themenfelder Natur-Mensch-Gott.

Bis nach Temmen zurück wandern wir noch rund 1,4 Kilometer auf der Pflasterstraße und genießen die hügelige Landschaft. Ab und an blitzt auch der Düstersee durch die Bäume hindurch. Zum Abschluss der Wanderung empfiehlt sich die Rast am Sonnendeck. Hier gibt es neben Kaffeespezialitäten, Eis und Kuchen auch herzhaften Flammkuchen. Auf dem Gegweg gelangen wir zurück zum Parkplatz.



Markierung:

  • keine Markierung


Kartenempfehlung:

  • Radwander- und Wanderkarte Prenzlau, Uckerseen und Umgebung, 1:50 000, Verlag Dr. Barthel (erhältlich in der Prospektbestellung)
  • Die kleine Wanderkarte Kaiser 1:25.000 (erhältlich z.B. in der Touristinformation Angermünde), teilweise abgebildet


Anreise:

  • Bahn RB63 nach Milmersdorf, weiter mit Bus 510, Ausstieg Alt-Temmen


Parkplatz:

  • am Düstersee


Essen und Trinken:

 

Tour herunterladen als: GPX KML
Zurück