Von Prenzlau nach Seehausen

12 km / 3 Stunden
Streckenwanderweg
Start: Prenzlau, Bahnhof
Ziel: Seehausen, Bahnhof


Der Unteruckersee, drittgrößter See Brandenburgs, eingebettet in eine sanfte Hügellandschaft inmitten der Ferienregion Uckerseen – ein Paradies für Segler und Angler aber auch für Schwärme von Wildgänsen im Herbst und Frühling.

 

Die Wanderwegemarkierung beginnt in Prenzlau an der Ucker­promenade des Unteruckersees, etwa 1,5 km vom Bahnhof entfernt. Vom Bahnhof aus laufen wir ein Stück auf der Stettiner Straße Richtung Innenstadt. Nach ca. 300 m biegen wir links in die Grabowstraße vorbei am Stadtpark, Stadtmauer und dem Areal der Landesgartenschau 2013. An der Ampel überqueren wir die Baustraße und halten uns rechts in Richtung Rathaus und ➊ Seepark. Links am Rat­haus vorbei in Richtung Ucker­promenade. Auf befestigtem Weg folgen wir von hier an links der Wanderwegemarkierung in Richtung ➋ Kap. Selbst so früh nach dem Start bietet sich die Terrasse des Ausflugslokals mit herrlichem Blick über den See zu einer Rast an. Gleich an mehreren Naturbadestellen können wir uns zwischendurch erfrischen. Für kühlere Tage ist die Wassertretstelle eine gute Alternative. Der Wanderweg schlängelt sich entlang der steilen Böschung zwischen Bäumen hindurch. Es geht durch geschlos­sene Tunnel aus dichten Hecken und auf Bohlenstegen durch urige „Dschungel­Landschaften“. Gelegentlich gestattet eine Lücke im Schilfgürtel einen Ausblick auf die Wasserfläche. Nachdem wir den Unteruckersee hinter uns gelassen haben, wandern wir auf einem Feldweg zwischen Bahn und Feuchtwie­sen weiter. Dahinter kann man eines der ➌ größten Schilfgebie­te Deutschlands erahnen. Dieses Gebiet wird von vielen kleinen Kanälen durchzogen und ermöglicht durch den Wasserreichtum üppigen Schilfbewuchs. Auch die Ucker, der Hauptzufluss des Unteruckersees, durchfließt dieses Schilfgebiet und verbindet den Unteruckersee mit dem Oberuckersee. Bald ist der Bahn­hof Seehausen erreicht.  Es empfiehlt sich ein Abstecher nach rechts in den Ort: Die  ➍ Fachwerkkirche aus dem 18. Jahrhundert gehört zu den Offenen Kirchen und kann besichtigt werden. Nur wenige Meter entfernt liegt das ➎ Restaurant des Seehotels Huberhof und die Hofschänke des Bäumi­Hofes.
 

Karte zur Streckenwanderung "Von Prenzlau nach Seehausen"


Markierung:

  • blauer Balken
     

Kartenempfehlung:

  • Radwander- und Wanderkarte Prenzlau Uckerseen 1:50.000, Dr. Barthel Verlag


Anreise:

  • Bahn RE3 nach Prenzlau
  • Rückfahrt: Bahn RE3 von Seehausen nach Prenzlau im 2 h Takt (Fahrzeit 10 min)


Parkplatz:

  • am Bahnhof Prenzlau
     

Essen und Trinken:

 

Kontakt
Stadtinformation Prenzlau
Marktberg 2
17291 Prenzlau
Tel.: 03984 - 75163
stadtinfo@prenzlau.de
www.prenzlau-tourismus.de 

Tour herunterladen als: GPX KML
Zurück