Gramzow

Inmitten der Uckermark liegt der älteste Ort dieser Region - Gramzow - 1178 zum ersten Mal erwähnt. Die einzigartige, abwechslungsreiche Landschaft zeigt die Stadt, umgeben von Seen und kleinen Hügelketten, die immer wieder mit kleinen Busch- und Baumgruppen in Tälern, Söllen, Teichen, Bächen und Wegrainen bewachsen sind. Buchstäblich in jeder Minute wird man mit neuen Landschaftsformen und Reizen der Natur überrascht, die anderswo nicht mehr vorhanden sind.
Charakteristisch für das Dorf ist die gigantische Klosterruine, die schon aus der Ferne zu erkennen ist. Die dreischiffige Klosterkirche aus Backstein wurde im 14. Jahrhundert erbaut, fiel 1714 aber einem Brand zum Opfer.

Highlights

  • Das Museum stellt die 100-jährige Entwicklungsgeschichte und Bedeutung der Klein- und Privatbahnen in Deutschland dar...

    Mehr
  • Schon von Weitem sieht man die Ruine der Klosterkirche Gramzow. Sie ist das Wahrzeichen des ältesten Ortes der Uckermark...

    Mehr
  • Er führt durch den Naturpark Uckermärkische Seen, das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und den Nationalpark ...

    Mehr

Touristinformation

Kontakt

Tourismusverein Uckerseen e.V.
Lindenallee 27, OT Warnitz
17291 Oberuckersee
Tel.: 03863 - 78122
kontakt@tourismus-uckerseen.de
www.tourismus-uckerseen.de

 

 

Öffnungszeiten

Mai bis September
Montag bis  Freitag 09.00 - 17.00 Uhr
Samstag 09.00 - 12.00 Uhr

Oktober bis April
Montag bis Freitag 09.00 - 16.00 Uhr