Das Thema Digitalisierung ist in aller Munde und der ein oder andere „Bestandteil“ aus dem großen Feld hat es ja auch schon in unseren Arbeitsalltag geschafft bzw. erleichtert ihn bereits ganz gewaltig. Natürlich hat dies auch der Uckermark-Tourismus bereits seit Jahren erkannt und arbeitet kräftig dran an der einen oder anderen Stelle auch Akzente zu setzen.

In der Studie zur Zukunft der Touristinformationen aus dem Jahr 2017 wird zum Beispiel im Handlungsfeld zu den Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung und modernen Kommunikation die touristischen Internetseiten als gutes Beispiel empfohlen. Ein Rahmen für alle, sprich ein einheitliches web-Design für die gesamte Tourismusregion. Die touristischen Inhalte sind responsiv angelegt, sodass der Zugriff auf die Daten über die verschieden mobilen Endgeräte möglich ist. Neben den klassischen Internetseiten, erfahren auch die sozialen Netzwerke instragram, twitter, facebook und you-tube für den Uckermark-Tourismus und deren Kommunikationkanäle zunehmen Bedeutung.

Im Auftaktgespräch am 29. Januar wurden mit den Tourismusorganisationen, touristischen Partnern, Wirtschaftförderern der Städte und Citymanager die Details für die geplanten drei Workshops abgestimmt.
Diese Einschätzung stellt die Grundlage für den Einstieg und die Arbeitstiefe in den Workshops. Bis Mitte Oktober sind drei Arbeitstreffen geplant. Der erste Workshop am 21. März in Templin zielt auf die sogenannte Contenterstellung ab, sprich wie gelingt es guten Inhalt zu generieren und den dann auch am besten noch zielgenau in Richtung Gast oder strategischen Partner zu transportieren. Im zweiten Treffen am 4. Juni in Schwedt haben wir den Schwerpunkt auf die Sozialen Netzwerke deren Möglichkeiten und die sogenannte Abrechnung gelegt, heißt was bringt mir der Post hier oder die Kommunikation dort. Am 15. Oktober in Prenzlau treffen wir uns dann ganztägig mit externer Begleitung durch die Profis von tourismuszukunft um uns über die Angebote und den Einsatz von digitalen Geschäftsabläufen informieren zu lassen bzw. dazu auch in Austausch mit den touristischen Partner zu gehen.

Die Runde aus dem Auftakttreffen hat sich klar darauf verständigt im Niveau der Fortgeschrittenen in den Workshops einzusteigen. Die Workshops richten sich damit klar an touristische Partner, welche sich bereits mit den Themen beschäftigt haben bzw. schon gute Vorbilder und wichtige Multiplikatoren für ihre Partner vor Ort bzw. in ihrem Aufgabenbereich sind.

Anmeldung erforderlich! max 20 Teilnehmer pro Workshop

Folgende Workshop-Themen sind für 2019 geplant:
1.
Content-Erstellung und Content-Marketing: Was macht Texte, Videos, Bilder richtig gut für die, an die es sich richtet? Wie erstellt man die? Worauf ist zu achten? Mit welchen Inhalten kann man bei Gästen und Suchmaschinen punkten? Stichworte: Inhalte definieren, Redaktionsplanung, Kanäle etc.
Mit einfachen Mitteln ansprechende Inhalte generieren. Selbst die schönste Website ist nur halb so gut, wenn die Texte nicht gut geschrieben sind. Ein Social Media Kanal wird niemals erfolgreich sein, wenn die Bilder grau und trist wirken. Diese und viele weitere kleine Erkenntnisse sollen den Teilnehmern helfen, selbst schnell und einfach mit minimalem Ressourceneinsatz ansprechende Inhalte für Website und Social Media zu generieren. Außerdem werden die Grundlagen der Entwicklung von Content-Strategien erörtert. In diesem Workshop erklären wir Ihnen, was Ihre Gäste so alles interessiert und worauf sie Wert legen. Neben Übungen zur Formulierung zeigen wir Ihnen auch Tipps und Tricks, mit welchen Sie selbst schnell und einfach ansprechende Inhalte erstellen können.
Bitte bringen Sie Ihre mobilen Geräte (Smartphone, Tablet) zum Workshop mit!
21. März 2019, 10.00 - 18.00 Uhr, historisches Rathaus Templin

2.
Social Media: Wie funktioniert eigentlich Facebook oder Instagram? Wie nutzt man am besten die Chancen von Social Media? Stichworte: Kanäle, Content, Fotos, Texte etc. Soziale Medien effizient nutzen
Nahezu jeder nutzt heutzutage das Internet. Und immer mehr von uns kommen dabei mit Sozialen Medien, oder "Social Media", in Kontakt. Doch was sind eigentlich Social Media? In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten sozialen Netzwerke und deren Funktionsweise kennen. Sie erhalten einen mehr als grundlegenden Einblick in die virtuelle soziale Welt und erlernen, wie Sie diese für Ihre Bedürfnisse nutzen können. In diesem Workshop stellen wir Ihnen die verschiedenen Social Media Kanäle und ihre Möglichkeiten vor. Wir zeigen ihnen außerdem, worauf es bei der Erstellung relevanter Inhalte ankommt.
04. Juni 2019, 09.00 - 17.00 Uhr, Uckermärkische Bühnen Schwedt

3.
Digitalisierung von Geschäftsabläufen: Können Zeit, Geld und Nerven mit der Digitalisierung von Prozessen gespart werden? Stichworte: Bestellsysteme in der Hotellerie/Gastronomie, Personalmanagement, Bezahlsysteme, Buchhaltung, Room-Services, House-Keeping, Intranets etc.
Effektives Arbeiten durch digitale Geschäftsprozesse
Die Digitalisierung schreitet immer weiter voran und verändert die Tourismusbranche nachhaltig. Sie bietet jedoch auch riesiges Potential, weit über Online Buchungen und Bewertungen hinaus. In diesem Kurs wollen wir Ihnen zeigen, welche Möglichkeiten zur Prozessoptimierung, Zeit- und letztendlich auch Kostenersparnis es auch in Ihren sonstigen Alltagspraktiken gibt. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, welche Techniken Sie nutzen können, um Prozessabläufe sauber zu skizzieren und wie Sie einfach Potentiale für Verbesserungen durch digitale Prozesse identifizieren können. Außerdem stellen wir Ihnen Tools vor, welche Sie an verschiedenen Prozessschritten nutzen können, um Ressourcen einzusparen beziehungsweise freie Kapazitäten zu schaffen.
15. Oktober 2019, 10.00 - 18.00 Uhr, Prenzlau


Feedbacksystem:
Die Fragebögen können Sie sich unter den folgenden Links anschauen.
- Vorab-Fragebogen: 1-2 Wochen vor der Veranstaltung
http://bb.reisen/lzKY 

- Feedback-Bogen: direkt nach der Veranstaltung
http://bb.reisen/nVWY

- Nachgang-Fragebogen: 4-5 Wochen nach dem Workshop
http://bb.reisen/pVWY


Weitere Informationen:

  • Hintergrundinfos Digitale Sprechstunde Brandenburg:

https://www.tourismusnetzwerk-brandenburg.de/kooperation/landesweites-contentnetzwerk/digitale-sprechstunde-brandenburg/
 

  • Studie zur Zukunft der Touristinformationen:

siehe ab S. 52 in der Studie
https://www.tourismusnetzwerk-brandenburg.de/fileadmin/user_upload/Bilder_Dokumente/Clustermanagement/Studien___Publikationen/Zukunft_der_TIs.pdf


Kontakt und Anmeldung:
tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH
Anert Hoppe
Tel.: 03984 - 835883
hoppe@tourismus-uckermark.de