Wandermonitor - Gästebefragung im Wandertourismus

Wanderstudien betonen, dass das Wandern zu den beliebtesten Urlaubs- und Tagesausflugsaktivitäten der deutschen Bevölkerung zählt. Es können vielerorts direkte und indirekte wirtschaftliche Effekte des Wandertourismus induziert werden, an denen eine Region ohne erheblichen (Mehr-)Aufwand partizipieren kann. Die Frage nach dem nachhaltigen Erfolg des Wandertourismus muss jedoch auf Grund von unterschiedlichen topographischen und infrastrukturellen Bedingungen in den zahlreichen Wanderdestinationen regional sehr differenziert gestellt werden. Anhand der Befragung von Wanderern in ganz Deutschland werden im Rahmen des „Wandermonitor“ Vergleichsdaten zur Charakterisierung des Wandertourismus erhoben.

Ziel des deutschlandweiten Wandermonitorings ist es, aussagekräftige Besucherdaten zur Charakterisierung des Wandertourismus zu erfassen, um das wandertouristische Angebot kontinuierlich zu verbessern und den sich ständig verändernden Bedürfnissen der Wanderer anzupassen. Dabei stehen die Erfassung der demographischen Besucherprofile, die Charakteristika der Wanderungen sowie ein jährlich wechselndes Schwerpunktthema zum wandertouristischen Angebot im Fokus der Betrachtung.


>> hier an der Umfrage "Wandermonitor" der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften teilnehmen


Einmal jährlich erhalten alle teilnehmenden Orte & Regionen die Ergebnisse auf Basis aller Befragten:

>> hier die Ergebnisse der Befragung 2018 ansehen