Angeln in der Uckermark

In der Uckermark haben Hobbyangler die Möglichkeit, sich in einem der unzähligen Seen selbst eine leckere Mahlzeit zu fangen – dank der brandenburgweiten gesetzlichen Regelung zum Angeln von Friedfischen ohne Fischereischein (ab 8 Jahre möglich).

Das verspricht Angelspaß in reizvoller Natur für die ganze Familie. Ausführliche Informa tionen liefert die Broschüre „Friedfischangeln ohne Fischereischein“ vom Brandenburgischen Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung. >> Broschüre zum Friedfischangeln ohne Fischereischein hier ansehen

Wer das Angelvergnügen erleben möchte, sollte folgende Lizenzen erwerben und mitführen:

  • Fischereiabgabemarke: ist die öffentlich-rechtliche Erlaubnis zum Angeln – erhältlich bei der Unteren Fischereibehörde, Fischern, Anglerverbänden und Angelläden. Diese Marke ist Bundesländer übergreifend 1 Jahr gültig.
  • Angelkarte (Tages-und Wochenangelkarten): ist die privatrechtliche Genehmigung, auf/am jeweiligen Gewässer zu angeln – erhältlich beim örtlichen Fischer, in Touristinformationen, in Angelläden und bei einigen Freizeitanbietern.


Die Friedfischhandangel besteht aus einer Rute mit oder ohne Rolle und einem einschenkligen Haken. Für die Benutzung der Raubfischangel ist zusätzlich ein gültiger Fischereischein erforderlich.

Hinweis: Zu beachten sind Schonzeiten, Mindestgrößen, Nachtangeln, Auswahl der Köder  sowie ausgewiesene Schutzgebiete um deren außergewöhnliche Bestände nachhaltig zu schützen!

>> ausführliche Informationen beim Landesanglerverband Brandenburg

Angelreviere in der Uckermark

Mehr rund ums Angeln

Angelurlaub am Dreetzsee

Wunderbar angeln können Sie im Dreetzsee, Carwitzsee, Zansen und Wootzen mit rund 700 ha ...

Naturerlebniswochenende an der Oder

Genießen Sie ein Angel- oder Naturerlebniswochenende im Nationalpark Unteres Odertal ...

Landesanglerverband Brandenburg e.V.

... mehr Informationen zu Gewässern, Naturschutz, Mitgliedschaft, Ordnungen/Satzungen  usw. beim >> Landesanglerverband Brandenburg e.V.