Jüdisch­es Mu­se­um mit Ri­t­u­al­bad

Kontakt

Jüdisches Museum mit Ritualbad
Gartenstraße 6
16303 Schwedt / Oder

Beschreibung

Schwedt war im 18. und 19. Jahrhundert eine der brandenburgischen Städte mit einer verhältnismäßig großen jüdischen Gemeinde. Jenseits der Stadtmauer baute sie sich eine Synagoge und ein Ritualbad, die Mikwe. Unterhalb der gemauerten Kuppel geht es fast fünf Meter in die Tiefe, wo sich die orthodoxen Gläubigen einer rituellen Waschung unterzogen. Das Ritualbad und das danebenstehende Tempeldienerhaus blieben zum Glück erhalten und konnten restauriert werden, während die Synagoge auf dem gleichen Grundstück die Nazizeit nicht überstand.

Das Bauensemble Jüdisches Ritualbad und Synagogendienergebäude befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen jüdischen Gemeinde. Eine kleine Ausstellung erinnert an die

Zeit, als Schwedt noch jüdische Bürger hatte und diese das städtische Leben der Stadt prägten. In der Mikwe wird die Tradition der rituellen Reinheit erklärt. Im Sommer finden

im Garten Konzerte statt.

Tipp

Öffentliche Führungen zum Tag des offenen Denkmals, Besuch des jüdischen Friedhofs in Schwedt, „Stolpersteine“ im Stadtgebiet, Gruppenführungen nach telefonischer Anmeldung möglich.

Karte

Preise

Erwachsene:
2.00EUR
Kinder:
1.00EUR
bis 16 Jahre
Familie:
5EUR

Öffnungszeiten

Für den Zeitraum: 01. Mai - 30. September
Freitag10:00 - 16:00 Uhr
Samstag14:00 - 17:00 Uhr
Sonntag/Feiertag14:00 - 17:00 Uhr
Hinweis:
Gruppen nach Vereinbarung auch zu anderen Terminen möglich

Anbieter

Städtische Museen Schwedt/OderGartenstraße 616303Schwedt / Oder