Zuletzt hinzugefügt

Es befindet sich noch keine Aktivität in deiner Wishlist

Zum Merkzettel

3. Etappe Jakobsweg Uckermark

Schwedt/Oder - Stolpe/Oder

24 km / 6 Stunden
Fernwanderweg
Start: Schwedt/Oder, Ziel: Stolpe/Oder
Markierung: gelbe Muschel auf blauem Grund

Diese Etappe führt hinein in den Nationalpark Unteres Odertal. Die Oder bildet hier die letzte, im Wesentlichen noch intakte Flussaue Europas. Altarme, Seggenriede, Schilfröhricht und Auwald prägen die Landschaft und bilden ein Paradies als Brut-, Rast- oder Überwinterungsplatz für Wasservögel. Jede Jahreszeit bietet Naturerlebnisse ganz besonderer Art. Im September sammelt sich eine große Anzahl von Kranichen zu einem ganz besonderen Naturschauspiel. Die Hohensaaten-Friedrichsthaler-Wasserstraße wurde Anfang des 20. Jh. erbaut und diente der Entwässerung des Oderbruchs und der Sicherung der ganzjährigen Schiffbarkeit. Höhepunkt der heutigen Etappe ist der von Lenné um 1820 im Stil englischer Landschaftsparks angelegte Gutspark in Criewen. Für ihn wurde das ursprüngliche Dorf bis auf die Kirche abgerissen und an anderer Stelle neu errichtet. In unmittelbarer Nähe zum Schloss, im ehemaligen Schafstall, befindet sich das Besucherzentrum des Nationalparks, besonders sehenswert sind die großen Schauaquarien mit heimischen Fischen aus der Oder.

Am Tagesetappenziel bietet sich von der Anhöhe am Stolper Turm aus eine wunderbare Sicht über große Teile des Nationalparks. Flach bis zum Horizont liegen die Auenwälder, von vielen Flussaltarmen durchzogen, vor uns. Eine Landschaft, die Ruhe ausstrahlt. Der Turm, nach einer Sage auch Grützpott genannt, ist das Wahrzeichen des zu Angermünde gehörenden Dorfes. Seine wechselvolle Geschichte ist eng mit der im 12. Jh. erbauten Burg und dem Turm verbunden. Der Ort erhielt im 13. Jh. das Stadtrecht, der Schlosspark wurde im 19. Jh. nach Plänen von Lenné angelegt. Dort befindet sich das Erbbegräbnis der Familie von Buch. Leopold von Buch (1744 –1853) war ein deutscher Geologe, studierte gemeinsam mit Alexander von Humboldt. Er bereiste weite Teile Europas und erforschte das Phänomen des Vulkanismus, später wandte er sich der Fossilienforschung zu. Er prägte u.a. den Begriff Leitfossil.

In der Nähe

  • Criewen: Nationalparkzentrum, Lenné-Park
  • Stützkow: Aussichtspunkt Richterberg, Naturbeobachtungsturm (ca. 2 km vom Weg)
  • Stolpe: „Grützpott“ – Stolper Turm und Wallanlagen, Erbbegräbnis der Familie von Buch, Kulturkapelle

Essen & Trinken

  • Gastronomie in Criewen und Schwedt
 

Übernachten

  • Meyenburg, Zützen, Criewen, Stolpe
 

Karte

AnReise & Abreise

  • RE oder RB nach Schwedt/Oder
  • Abreise: Bus 456 ab Stolpe nach Bahnhof Angermünde
  • ICE, RE oder RB ab Bahnhof Angermünde

Kontakt

Touristinformation Schwedt/Oder

Kartenempfehlung

  • Radwander- und Wanderkarte Schwedt, Angermünde, Gryfino, Chojna ; Verlag Dr. Barthel, Maßstab 1:50 000, ISBN 978-3-89591-246-7
Scroll to Top