Zuletzt hinzugefügt

Es befindet sich noch keine Aktivität in deiner Wishlist

Zum Merkzettel

Um den Templiner Stadtsee

10 km / 3 Stunden
Rundwanderweg
Start/Ziel: Templin, Bahnhof Templin Stadt
Markierung: grüner Schrägbalken

Templin liegt eingebettet in eine eiszeitlich geschaffene Seenlandschaft. Die vollständig erhaltene Stadtmauer aus Feldsteinen, gotische Backsteintore und Wiekhäuser verleihen der Stadt ein mittelalterliches Flair.

Vom Bahnhof aus folgen wir zunächst dem Wegweiser Richtung Historisches Rathaus. Immer geradeaus, vorbei am Krankenhaus, an der Kreuzung rechts Richtung Multikulturelles Centrum abbiegen. Wir folgen der Straße Richtung Ortsausgang bis zum Strandbad und der Haltestelle des UckermarkShuttles.
Hier gibt es bereits die erste Möglichkeit, sich beim Bäcker „Möller“ mit kleinem Café für die Tour zu stärken. Hinter dem Strandbad gabelt sich der Weg und die Wanderwegemarkierung mit der Bezeichnung „Uferweg“ beginnt. Wenige hundert Meter entfernt entspringt die Jungfernquelle. Dann geht es durch Buchenmischwald am Ufer des Templiner Stadtsees entlang. Schmal und lang, mit steilem Ufer ist er ein typischer Rinnensee. Sitzbänke laden zur Pause ein. Der Stadtsee geht fließend in den Bruchsee über, hier beträgt die Wassertiefe nur 2-3 Meter. Am Ende des Sees befindet sich ein Rastplatz mit Schutzhütte. Wir treffen auf eine Straße, biegen nach links und unterqueren die Brücke. Gegenüber befindet sich das Hotel & Restaurant Fährkrug.

Früher war es ein Gasthaus an der Fähre. Die Fährverbindung besteht seit dem 17. Jahrhundert nicht mehr, sie wurde durch einen Damm ersetzt. Etwa 800 m geht es auf der Straße weiter in Richtung Boitzenburg – hier ist absolute Vorsicht geboten! Hinter den alten Bahngleisen biegen wir links in den asphaltierten Weg. An der Gleuenbrücke bietet sich eine Verlängerung der Tour über den Gleuenseeweg (ca. 5 km, Markierung: grüner Balken) an. Gleich hinter der Brücke biegt der Uferweg links ab. Auf einem schmalen Pfad geht es zuerst am Feldrand entlang, dann ufernah durch Wald und schließlich durch eine Eigenheimsiedlung mit terrassenartigen Gärten. Eine Badestelle liegt direkt am Weg. Wir wandern geradeaus und treffen auf eine Straße, Templin ist erreicht. Links abbiegen und die Pionierbrücke in markanter Holzkonstruktion überqueren. Links geht es zurück Richtung Bahnhof bzw. Parkplatz. Für einen Bummel durch den historischen Stadtkern mit Bioläden und Cafés halten wir uns geradeaus.

Kartenempfehlung

  • Klemmer-Pocket Rad-, Wander- und Paddelkarte Templin – Lychen 1:50.000, Klemmer Verlag

Essen & trinken

  • Bäckerei und Café Hanno Möller in Templin (Mo-Fr)
  • Restaurant Fährkrug: Frühstück, rustikale Wild- und Fischgerichte

Karte

Anreise & PARKEN

  • RB12 oder RB63 bis Templin Stadt
  • Bus 503 oder 504 (UckermarkShuttle) Ausstieg Templin Stadtbad
  • Parken: am Multikulturellen Centrum (MKC) oder am Strandbad in der Prenzlauer Allee
  • Tourenplanung unter: www.vbb.de oder www.wirbewegensie.de

Kontakt

Touristinformation Templin

Scroll to Top