Zuletzt hinzugefügt

Es befindet sich noch keine Aktivität in deiner Wishlist

Zum Merkzettel

Weg der Auenblicke

ca. 10 km / 3 Stunden
Rundwanderweg
Start/Ziel: Criewen, Nationalparkhaus
Markierung: gelber Punkt

Eine Wanderung ins Herzstück des Nationalparks Unteres Odertal. Überflutete Polder im Frühling, Vogelzug im Herbst, sich auftürmende Eisschollen im Winter – die Dynamik der Flussaue lässt sich hier zu jeder Jahreszeit eindrucksvoll beobachten.

Unsere Wanderung beginnt am Nationalparkhaus. Natur und Landschaft des unteren Odertals werden in der Ausstellung sehr lebendig erklärt. Der benachbarte Lenné-Park am Schloss Criewen ist einen Abstecher wert. Der Weg führt zunächst entlang einer Allee. Die dahinter liegenden Wiesen linker Hand werden von Wisenten beweidet. Dann geht es in den Wald. Der Quellerlebnispfad erläutert anschaulich auf gut 100 m die spezielle Flora und Fauna an der Fuchsquelle. Auf einem Holzbohlenweg geht es trockenen Fußes durch Eschenwald, wo im Frühling das Bittere Schaumkraut weiß blüht. Wenn der Weg aus dem Wald führt, liegt direkt vor uns ein steiler Berg. Seltene Trockenrasenarten gedeihen hier. Der Weg aber führt links zwischen Oderhängen und Wald weiter nach Stützkow. Direkt am Weg gibt es einen ausgebauten Aufstieg mit einem weiten Ausblick ins Odertal. In Stützkow biegen wir nach links und überqueren die Hohensaaten-Friedrichsthaler Wasserstraße, halten uns wieder links und gelangen auf dem Deichweg entlang der Flussaue zurück nach Criewen. Etwa 1 km länger, aber umso schöner ist die Rücktour direkt an der Oder und mitten durch die Aue. Dazu folgen wir ab der Brücke der Ausschilderung in Richtung (Natur)Beobachtungsturm. Hier lassen sich u.a. verschiedene Enten- und Gänsearten, Reiher und Adler beobachten. Weiter geht es entlang der Oder, dann am Abzweig links durch die Polderwiesen wandern. Unbedingt im Vorfeld im Nationalparkhaus die Begehbarkeit des Polderweges erfragen – bei andauernden Niederschlägen und im zeitigen Frühjahr sind die Polder oft geflutet. Bald erreichen wir Criewen, wo die Möglichkeit zur Einkehr in Gaststätte oder Café besteht.

Kartenempfehlung

  • Radwander- und Wanderkarte Nationalpark Unteres Odertal – Schwedt, Angermünde, Gryfino, Chojna und Umgebung, 1:50.000

Essen & trinken

Hinweis

Der Quellerlebnispfad ist wegen Instandhaltungsmaßnahmen voraussichtlich bis Frühjahr 2023 gesperrt, (Stand: Sept. 2021)

Karte

Anreise & PARKEN

  • ICE, RE oder RB bis Angermünde
  • weiter mit Bus 468 (Nationalparklinie), Ausstieg Criewen Nationalparkhaus
  • Parken: Criewen am Nationalparkhaus
  • Tourenplanung unter: www.vbb.de oder www.wirbewegensie.de

Kontakt

Touristinformation Schwedt/Oder

Scroll to Top